Doris Dobetsberger

Unsere Chakren stehen in enger Verbidung mit unserer

körperlichen, seelischen und geistigen Wahrnehmung.

 

Sie sind Bewusstseinszentren im menschlichen Körper, energetische Zentren.

Sie haben ihren Ursprung im feinstofflichen Energiesystem des Menschen,

durchstrahlen aber auch unseren physischen Leib.

 

Bei der Harmonisierung, beim Chakrenausgleich arbeiten wir vorrangig

mit den sieben Hauptchakren, die man sich wie kreisende Energiewirbel vorstellen kann.

Sie verteilen sich vom unteren Ende der Wirbelsäule bis zum Scheitel.

 

Diese sieben Hauptchakren stellen eine Verbindung her - zwischen unserem physischen Körper

und unserer Aura, also unserem feinstofflichen Energiekörper. Ihnen sind Farben zugeordnet.

 

In ihrer Rotation nehmen die Chakren Energie aus ihrer Umgebung auf und leiten sie über unsere Meridiane, die Energiebahnen unseres Körpers, weiter.

Jedes Chakra hat im Energiesystem eine andere Aufgabe und steht mit unterschiedlichen Körperfunktionen, Lebensthemen und Emotionen in Verbindung.

Sie beeinflussen die Zellen, Organe und das gesamte Hormonsystem. 

 

 

Gerät ein Chakra aus seiner natürlichen Schwingung, beeinträchtigt das auch die

anderen Chakren und bringt den Energiefluss aus dem Gleichgewicht.

Da alle Chakren miteinander verbunden sind und auf unterschiedlichen Ebenen wirken, können Blockaden einzelner Chakren sowohl psychische als auch physische Beschwerden nach sich ziehen.

 

Unsere Chakren stehen aber nicht nur untereinander, sondern auch mit

unserem Nervensystem in enger Verbindung.

Das vegetative Nervensystem steuert eine Vielzahl von Körperfunktionen wie etwa Herzfrequenz, Blutdruck und Atmung. Somit nimmt es unmittelbaren Einfluss auf unsere innere Balance, Entspannung und unser ganzheitliches Wohlbefinden.

 

 

Wenn alle Chakren in Balance sind, können wir uns auf

körperlicher, geistiger und seelischer Ebene voll entfalten.

So können wir auch positive Kräfte nach außen strahlen lassen und unmittelbar

Einfluss auf unsere Umwelt nehmen.

 

Je freier die Energie fließen kann, umso stärker fühlen wir uns mit unserer Lebenskraft verbunden. Und umso leichter können wir unsere Lebensbereiche harmonisch in Einklang bringen.

 

Der Ausgleich der Chakren kann z.B. durch die Arbeit mit Stimmgabeln, Klangschalen,

ähterischen Ölen, die IL-DO Körperkerzen, Heilsteinen, Bachblüten oder auch durch eine

energetische Trauma-Ablösung herbeigeführt werden.

 

Am besten ist eine Kombination von diesen Möglichkeiten.

 

Chakren-Harmonisierung

Bei der Chakren-Harmonisierung liegst Du völlig

bekleidet und entspannt auf einer Massageliege.